BG Biogas GbR

Biogasanlage neben dem Kuhstall und Siloplatte
Biogasanlage neben dem Kuhstall und Siloplatte

Funktionsweise unserer Biogasanlage

Unsere 75 kW Biogasanlage wandelt Gülle oder Futterreste in Methangas um und ist somit die perfekte Ergänzung zu unserem Milchviehbetrieb. Gülle und Futterreste sind wertvolle Energieträger die bisher als "Abfall" übrig geblieben sind und nun für umweltfreundlichen Strom genutzt werden können.

 

Zunächst wird die Gülle unserer Kühe in einer Grube gesammelt. Von dort wird sie in den beheizten Fermenter gepumpt, Mist oder Futterreste gelangen über einen Feststoffdosierer ebenfalls in den Behälter.

Im Fermenter vermischt ein Paddelrührwerk die Biomasse und die Bakterien beginnen ihre wertvolle Arbeit.

 

Da die obere Abdeckung des Fermenters flexibel ist, kann sie sich dem Volumen der produzierten Gasmenge anpassen. Das entstandene Gas wird anschließend in einem BHKW = Motor und Generator in Wärme und Strom umgewandelt.

Der Strom wird direkt ins öffentliche Netz eingespeist. Die im Abgas und Motrokühlwasser enthaltene Wärme wird in Wärmetauschern zurückgewonnen. Ein Teil der Wärme nutzen wir zum Beheizen des Fermenters. Mit dem Rest werden per Wärmeleitung unsere Wohnhäuser im Dorf beheizt.

 

Das Substrat im Fermenter verweilt dort bis zu 60 Tage und wird dann bei sinkender Gasausbeute in gezielten Mengen in das Gärrestlager gepumpt, um das Restgas zu nutzen.

Zwei Tauchmotorrührwerke unterstützen durch Rühren den weiteren Gärprozess.

Der anfallende Gärrest ist sehr geruchsarm und die mineralischen Nährstoffe bleiben erhalten.

Es entsteht ein hochwertiger Dünger, den wir wieder auf die Felder ausbringen.

Bauimpressionen

Sie haben Fragen? Melden Sie sich einfach bei uns!

Kontakt:

BG Biogas GbR

Auf dem Berge 3

34497 Korbach-Helmscheid

 

Telefon 0 56 31/ 60 270

Fax 0 56 31 / 91 66 67

E-Mail biogas@buerger-grebe.de